Der Alpenwall in Südtirol

 

Sperrgruppe Landro-Süd

(c) Die Uhrheberrechte bei den Seiten liegen bei Dr. Rolf Hentzschel
 und sind auszugsweise auch in abgeänderter Form, auf Papier oder Datenträgen verboten.

 Ulrich Mößlang Optik Heydenreich der  Tauchbrillenspezialist + zertifizierter Sport-Optiker

 

Die Engstelle des Höhlensteintals unterhalb des Strudelkopfes wurde schon in der österreichisch-ungarischen Monarchie mit dem Fort Landro gesperrt. 1940 wurde hier die Sperrgruppe Landro-Süd begonnen, die ursprünglich drei Kavernenwerke, drei Betonkasematten und einen Panzergraben umfassen sollte. Die Kavernenwerke wurden nicht mehr fertiggestellt, nur einige Stollen unterhalb des Strudelkopfes weisen heute noch auf ihre Existenz hin. Die Betonkasematten blieben als Rohbauten erhalten und der Panzergraben wurde gar nicht erst begonnen. Angesichts dieses Bauzustandes erscheint der Bericht des Majors Reisoli vom 11.7.1941 befremdlich, der die Sperrgruppe als „fast fertig bis auf den Panzergraben“ beschreibt!

Interessant ist die Tarnung der Werke Nr. 2 und 5. Werk Nr. 5 liegt direkt an der Kehlseite des alten Forts Landro und wurde durch eine zusätzliche Außenmauer sowie durch ein Betondach als Teil dieser alten Anlage verkleidet. Dazu wurden an den Wänden Fensterimitationen sowie Schießschartenattrappen eingelassen. Vor den echten Kampfscharten wurden scheunentorgroße Aussparungen in die Tarnwände eingelassen, die verblendet werden sollten. Das Werk Nr. 2 wurde ebenfalls mit zusätzlichen Mauern als Haus getarnt.


Die falschen Hausfronten sollten das Werk Nr. 2 als ein harmloses Gebäude erscheinen lassen. Einmal als Ziel erkannt, wären die hoch aufragenden Mauern für einen gegnerischen Richtkanonier eine willkommene Zielhilfe gewesen.


Die MG-Scharten von Werk Nr. 3 erstrecken sich über zwei Stockwerke. Das Geröllfeld der Mure bietet ein ideales, deckungsloses Vorfeld. In dem Felsband auf der anderen Talseite liegen die Kavernen von Werk Nr. 1, die allerdings nicht mehr ausbetoniert wurden.

 

Weitere Infos auf meiner Seite
 
landro
 

Sperrgruppe Cima Banche

 

 

zurück zur Verteiler 2. WK

zurück zum Verteiler 1. WK

Die Uhrheberrechte bei den Seiten liegen bei Dr. Rolf Hentzschel
 und sind auszugsweise auch in abgeänderter Form, auf Papier oder Datenträgen verboten.